Web App - SPOT+RIDE
108
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-108,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
 

Web App

SPOT+RIDE

SPOT+RIDE bietet Motorradfahrern, den am meisten gefährdetsten Verkehrsteilnehmern, ab sofort die Möglichkeit gemeinsam auf Gefahren und Risiken im alltäglichen Verkehrsbereich aufmerksam zu machen.

Ohne komplizierte und langwierig auszufüllende Formulare können speziell Motorradfahrer schnell und einfach Gefahrenstellen am Smartphone direkt auf den internetbasierten Online-Karten markieren. Diese Tagging-Informationen reichen von Gefahren auf der Fahrbahn über unübersichtlichen Kurven bis hin zu fehlender oder schlecht erkennbarer Beschilderung.

Mit Hilfe dieser Onlinefunktionen werden einerseits Schäden und Gefahren effektiv und zeitnah erfasst bzw. publik gemacht und andererseits evidenzbasierte, zielgerichtete Verbesserungen durch die zuständigen öffentlichen Behörden ermöglicht.

 

LINK

ZWEIRADUNFALL

Alle auf SPOT+RIDE gesammelten Daten werden speziell für Behörden auf ZWEIRADUNFALL.at mit spezifischen Visualisierungen zur Datenanalyse und -bearbeitung zur Verfügung gestellt, um Gefahrenstellen rasch zu erkennen, Maßnahmen zu setzen und diese Sicherheitsmaßnahmen mittelfristig auf ihre Wirkung überprüfen zu können.

Über ZWEIRADUNFALL.at ist es den Organisationen nicht nur möglich rasch auf neue Problemstellen speziell für motorisierte Zweiradfahrer aufmerksam zu werden noch bevor etwas passiert, sondern bei Bedarf auch auf einfache Art und Weise der Community zu zeigen, was unternommen wird bzw. welche Gefahrenstellen bereits entschärft wurden.

 

LINK

Projektumsetzung

SYNYO

Gefördert durch

Gefördert durch